Gottesdienst mit Heiliger Wassertaufe

Voller Freude erlebte die Gemeinde Gardelegen am Sonntag, 31. August 2014 die erste Heilige Wassertaufe in diesem Jahr.

Dem Gottesdienst legte der Evangelist und Vorsteher das Bibelwort Lukas 18, 7. aus 8 zugrunde:

„Sollte Gott nicht auch Recht schaffen seinen Auserwählen, die zu ihm Tag und Nacht rufen, und sollte er's bei ihnen lange hinziehen? Ich sage euch: Er wird ihnen Recht schaffen in Kürze."

In seiner Predigt unterstrich der Vorsteher, dass es wichtig sei, in allen Lebenslagen im Beten beharrlich zu bleiben. Auch dann, wenn wir meinen, ungerecht behandelt worden zu sein. Beharrlich wollen wir auch um die Wiederkunft Christi beten.

Zum Mitdienen wurde Priester Kautschke an den Altar gerufen.

Nach der Verkündigung der Sündenvergebung und Opfergebet brachten die Eltern ihr Kind vor den Altar, sodass es das Sakrament der Heiligen Wassertaufe empfangen konnte.

Im Anschluss fand die Feier des Heiligen Abendmahls statt, wozu alle Gottesdienstteilnehmer eingeladen wurden.

Text: S.K.